You are currently viewing Was musst du bei einer Trennung beachten?

Was musst du bei einer Trennung beachten?

  • Beitrags-Autor:
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

Wenn du überlegst, dich von deiner / deinem Partner:in zu trennen, solltest du einige Dinge beachten. Besonders bei toxischen Beziehungen ist oftmals eine Planung wichtig, um dann im Zweifel schnell aus der gewohnten Umgebung zu flüchten. Dies ist besonders wichtig, wenn Kinder betroffen sind.

Diese Unterlagen solltest du immer griffbereit haben oder ggf. außerhalb der Wohnung lagern:

  • Personalausweis und/oder Reisepass von dir und deinen Kindern
  • Bank- und Kreditkarte/n
  • Krankenkassenkarte/n
  • Familienstammbuch (wenn vorhanden): oftmals wird diese Unterlage bei der Heirat dem Ehepaar übergeben und hier sollten auch die Geburtsurkunden der Kinder eingeheftet werden
  • Zeugnisse von dir und ggf. von den Kindern: Damit meine ich nicht nur Schulzeugnisse, sondern auch Arbeits(zwischen)zeugnisse
  • Berufliche Unterlagen: Arbeitest du im Home-Office oder hast andere Unterlagen zu Hause? Damit du weiter arbeitsfähig bist und diese Unterlagen nicht in andere Hände gelangen, solltest du diese separat immer parat haben
  • Vertrags- und Versicherungsunterlagen: du hast Lebensversicherungen, Handy- oder (Bau)Sparverträge abgeschlossen? Mach dir Kopien oder Fotos von den Unterlagen, damit du schnell die jeweiligen Firmen/Banken informieren kannst.

Dies ist auch wichtig, wenn ihr gemeinschaftlich eine Versicherung o.ä. abgeschlossen habt oder wenn du als Begünstigte/r irgendwo vermerkt bist

  • Darlehensverträge: Es ist wichtig, dass du deine Finanzen überblickst. Deshalb kopiere oder fotografiere dir die Darlehensverträge, die du entweder mitunterschrieben hast oder für die du bürgst, z.B. Autoleasing, Möbelkredite oder Baufinanzierungen
  • Steuerbescheide: Wenn du gemeinschaftlich steuerlich veranlagt wirst, solltest du auch hier von den letzten Jahren eine Kopie oder Fotos machen. Auch dies hilft dir ggf. weitere finanzielle Unterstützungen zu erhalten
  • Mietvertrag, wenn du Mit- oder alleiniger Mieter der Immobilie bist

Folgende Unterlagen/Informationen sind für eine spätere Auseinandersetzung mit dem Partner:in wichtig:

  • Dokumentation: bitte dokumentiere alle Ereignisse, Streits, Wortgefechte, körperlich oder seelische Gewalttaten möglichst mit Datum (ggf. auch mit Uhrzeit). Auch wenn dir manche Ausdrücke oder Sätze nicht schlimm vorkommen oder du sie als Bagatelle abtust, schreib sie dir auf. Es könnte sein, dass dir die Ausdrücke oder Androhungen als „normal“ erscheinen, aber sie sind es nicht. Deshalb ist es wichtig, alles zu dokumentieren.
    Fang einfach sofort an! Du kannst dann später immer noch Vorgänge in der Vergangenheit aufschreiben, wenn sie dir gerade einfallen.

Wo bzw. wie du alles dokumentierst, bleibt dir überlassen. Hier ein paar Ideen:
auf dem Handy als Schreib- oder Sprechmemo, auf deinem eigenen Laptop oder dem vom Arbeitgeber. Bei allen elektronischen Dokumentationen nutze ein neues, bislang noch nicht genutztes Passwort als weitere Sicherung zu deinem Schutz. Viele schreiben ihre Aufzeichnungen auch gerne per Hand und verstecken die Notizblöcke entsprechend oder schicken die entsprechenden Dokumente immer an unterstützende Bekannte als Mail oder Foto.  

  • Gehaltszettel des Partners
    Dies könnte für die Berechnung des Trennungsunterhalts für dich oder für die Unterhaltszahlungen des /der Kindes/r wichtig sein.
  • Dokumentation aller Vermögenswerte im Haushalt, Depots oder anderer Konten. Dies gilt auch für Autos, Bilder oder Schmuck. Wann wurde welche Schenkung, oder Erbschaft / Lottogewinn gemacht?
    Wenn ein Unternehmen oder Firmenanteile mit zum Vermögen gehören, sollte auch dies aufgeführt werden
  • Bei einer gemeinsamen Immobilien sollte der Verkehrswert festgehalten werden. Wenn die Immobilie noch nicht sehr lange im eigenen Besitz ist, reicht auch der damals von der Bank festgehaltene Wert. Ansonsten gerne den Grundriss und ggf. Bilder von dem Eigentum sichern, um später eine Wertermittlung machen lassen zu können.

Weitere wichtige Schritte bei einer Trennung:

  • Separates Konto/Konten eröffnen, wenn vorher ein gemeinsames Konto bestand oder der Partner noch eine Bankkarte besitzt
  • Bevollmächtigungen löschen lassen, z.B. Kontos, Versicherungen, Bankschließfach

Hier der wichtigste Tipp: Hol dir Hilfe! Keiner muss oder sollte dies alleine durchmachen. Frag deine Verwandten, Freunde und Bekannten um Unterstützung. Des Weiteren nutze professionelle Stellen und lass dich dort beraten und unterstützen. 

Autor: Claudia Kielmann, die Frau hinter dem Account „Stark nach Trennung“ auf Instagram, Facebook und auf ihrer Internetseite. Hier betreibt sie auch einen Blog u.a. mit folgenden Themen: Persönlichkeitsentwicklung, Beziehung/Trennung, Resilienz.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Yvonne Münchow

    Super endlich Hilfe!!!Allerdings habe ich ein langen Leidensweg hinter mir.Danke das es Euch gibt…

  2. Svenja Beck

    Fühle dich Willkommen 🙂

Schreibe einen Kommentar