Wir über uns

T.o.B.e Toxische Beziehungen überwinden sollte ein wichtiger Hoffnungsträger unserer Gesellschaft werden. Denn wir sind davon überzeugt, dass schon eine einzelne Handlung den Unterschied macht.

Durch Gleichsstellung der Geschlechter und Aufklärungsarbeit leistet unser Team jeden Tag unermüdlich seinen Beitrag zum Schutz vor Narzisstischem Missbrauch in Kombination mit häuslicher Gewalt.

Unser Ziel ist es, den Betroffenen Perspektiven aufzuzeigen und Chancen zu eröffnen. Mit Zuspruch und Zugang zu richtigen Hilfsmitteln möchten wir den Menschen das Selbstvertrauen (wieder-)bringen und sie so dazu ermutigen, sich aus Toxischen Beziehungen endlich zu lösen.

Durch unsere Vorträge und Workshops möchten wir die Menschen zum Nachdenken veranlassen, damit Sie aus der Spirale der Hilflosigkeit entkommen können bzw. eine ungesunde Beziehung erkennen.

Dieser Support ist nicht einfach und braucht viel Behutsamkeit und Fingerspitzengefühl. Doch wir glauben fest daran, dass jedem Betroffenen geholfen werden kann. Wir streben nach Lösungen und Fortschritt in diesem Bereich, indem wir sensibilisieren, aufklären und zusammen mit unseren Kooperationspartnern ein starkes Hilfe-Netzwerk anbieten. Wir möchten etwas bewegen!

Liebe hat uns schwach gemacht, als wir die Liebe zu uns selbst fanden, konnten wir endlich anfangen zu LEBEN.

Unsere Menschen

Die Gründer und Mitglieder von T.o.B.e. engangieren sich meist wegen ihrer eigenen Erfahrungen im Kampf gegen psychischen und körperlichen Missbrauch in Beziehungen. Unser Fokus liegt dabei auf Aufklärung und Emphatie für Opfer vom Narzisstischen Missbrauch. Denn gerade die emotionale Gewalt und ihre Auswirkungen bleiben oft verborgen und werden von Außenstehenden unterschätzt.

Svenja Andrea Beck

Tel: (+49) 163 / 123 456 789
E-Mail: chris.smith@tobe-verein.de

Svenja Beck

1. Vorsitzende & Gründungsmitglied

Mein Leben ist 2012 völlig aus den Fugen geraten, als ich meinen Ex-Partner kennenlernte und mich daraufhin in einer Toxischen Partnerschaft mit einem Narzissten wiederfand. Diese war geprägt vom emotionalen sowie narzisstischem Missbrauch und starker körperlicher Gewalt. Die Trennung ist mir nach 5 Jahren nur gelungen, weil ich mich intensiv mit dem Thema „Emotionaler Missbrauch“ beschäftigt habe, und außerdem viele Menschen hatte, die mich dabei unterstützt haben. Darüberhinaus fand ich eine sehr kompetente Therapeutin.

Heute mache ich Aufklärungsarbeit zu diesen Themen und möchte anderen Menschen ein Vorbild sein. Ich möchte ihnen helfen, die Toxische Beziehung zu überwinden und ihnen zeigen, dass das Leben nach einer solchen Beziehung wieder lebenswert sein kann.

Chris Hebstreit

Tel: (+49) 163 / 123 456 789
E-Mail: chris.smith@tobe-verein.de

Chris Hebstreit

Schatzmeister & Gründungsmitglied

Ich bin der Partner von Svenja Beck. Ich engagiere mich in dem Verein vor allem, um den Angehörigen, also Partnern, Familie, Freunden, zu zeigen, wie sie den Betroffenen  in der schweren Zeit der Trennung zur Seite stehen können. Denn auch wir haben sehr schwere Phasen durchleben müssen, konnten diese aber gemeinsam überwinden.

Darüberhinaus helfe ich den neuen Partnern oder Familienangehörigen bei der Kommunikation mit betroffenen Kindern. Ich unterstütze sie dabei, die Kinder in der Familie so gut wie möglich aufzufangen und ihnen in schweren Momenten eine Stütze zusein.

Gabrielle

Tel: (+49) 163 / 123 456 789
E-Mail: chris.smith@tobe-verein.de

Gabriele Apweiler

Gründungsmitglied

Mein Name ist Gabriele Apweiler (57 Jahre) und ich bin eine Betroffene von häuslicher Gewalt. Ich war 23 Jahre in einer toxischen Beziehung und habe physische, psychische und sexualisierte Gewalt erlebt. 2013 wurde bei mir eine PTBS aufgrund von diesen  traumatischen Erfahrungen festgestellt. Es folgten sieben Jahre Klinikaufenthalte und tiefenfundierte Traumatherapie.

Heute setze ich mich ein für Aufklärungsarbeit im Bereich Toxische Beziehungen und Narzisstischer Missbrauch. So betreibe ich neben meinem Engagement bei T.o.B.e. eine Selbsthilfegruppe auf einem Social Media Kanal.

Michael Zinn

Michael Zinn

Stellvertretender Vorsitzender

Ich bin Vater einer Tochter, die in einer toxischen Beziehung lebte! Afgrund dieser Erfahrung möchte ich gerne anderen betroffenen Frauen und ihren Familien in diesem Bereich beratend zur Seite stehen. Des Weiteren möchte ich auch betroffenen Männern in toxischen Beziehungen eine Hilfe sein. Im Moment liegt mein Fokus auf der Aufklärungsarbeit in den socialen Medien.

Tel: (+49) 163 / 123 456 789
E-Mail: chris.smith@tobe-verein.de

Bettina Gronow

Bianca

Gründungsmitglied

Tel: (+49) 163 / 123 456 789
Web: www.bettinagronow.com

anonymus-frau

Julia

Gründungsmitglied

Mein Name ist Julia, 36 Jahre alt. Mein Expartner hat mich über 2 Jahre psychisch manipuliert, misshandelt und am Ende fast in den Suizid getrieben. Ich möchte Aufklärungsarbeit leisten und als Wegweiser aus dem Narzissmus helfen.

Tel: (+49) 163 / 123 456 789
E-Mail: chris.smith@tobe-verein.de

anonymus-mann

Calvin

Gründungsmitglied

Meine Mama war eine Betroffene. Ich habe als Kind sehr unter der Situation gelitten und weiß, wie schlimm es ist diesen Weg als Kind zu gehen. Heute möchte ich andere Kinder dabei unterstützen und zeigen, wie wir als Familie es geschafft haben, und Ihnen Mut geben, es auch zu schaffen.

Tel: (+49) 163 / 123 456 789

Was kannst du tun?

Jeder, auch du, kann etwas für ein selbstbestimmtes, glückliches Leben außerhalb von toxischen Beziehungen tun. Bist du selbst oder eine dir nahstehende Person betroffen? Wage den ersten Schritt – besuche eine unserer Veranstaltungen und lerne uns kennen.

Möchtest du uns aktiv bei unserer Arbeit unterstützen, werde Mitglied des Vereins. Wir freuen uns auf dich!

Wenn du unsere Ziele und unser Tun genauso wichtig wie wir findest und finanzielle Hilfe für einen guten Zweck leisten möchtest, sind wir für deine Spende dankbar.